Blood Command im September auf Deutschlandtour

Blood Command gegen den Rest der Welt. Dieses Mantra führt das Death-Pop-Quintett mehr oder weniger geschmeidig spirituell und klanglich durch die Zeiten und formt auch ihr neues Album „Praise Armageddonism“, das im Juli erscheint. Das dreht sich unter anderem um die Heaven’s-Gate-Sekte, die sich in den 70ern gründete und 1997 im Massenselbstmord von 39 Mitgliedern endete, während der Komet Hale-Bopp am Himmel leuchtete. Sie glaubten an das Zeichen an den Himmel und dass sie aufsteigen und die Erde mit einem Raumschiff verlassen würden. Das hat die Band fasziniert, vor allem, dass Menschen, wenn sie sich etwas verschreiben, auch bis zum endgültigen Ende dabeibleiben können. Blood Command haben sich in den vergangenen Jahren eine treue Fanbase erspielt, auf drei Alben ziemlich coolen Punk voller fetter Hooks und Alt-Pop-Ansätzen gemacht und sind mit Bands wie Refused, Gallows, Biffy Clyro oder Kvelertak getourt. Doch dann hat Karina Ljone, die zentrale Person auf der Bühne, die Band wegen ihrer Schwangerschaft verlassen. Wer sollte die charismatische Sängerin ersetzen? Gitarrist Yngve Andersen erinnerte sich an die australische Band Pagan und deren Shouterin Nikki Brumen just in dem Moment, als die ihre finalen Konzerte spielten, und Brumen wiederum war großer Fan der Norweger. So kam über 15.000 Kilometer Entfernung eine Verbindung zwischen Melbourne und Bergen zustande, die sich als überaus fruchtbar erwiesen hat. Zusammen mit Gitarrist Benjamin Berge, Bassist Snorre Kilvaer und Drummer Sigurd Haakaas setzen Andersen und Brumen die musikalische Reise mit der gleichen Energie fort, mit der sich „Praise Armageddonism“ ins Hirn schraubt. Blood Command bleiben die dynamische Macht und ihr vokales Neumitglied setzt mit ihrer markanten Stimme genau die präzisen Rasiermesserschnitte, die man von den Skandinaviern erwartet. Im September dann auch wieder in unseren Hallen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

 

Künstler

Veranstaltungsdatum

September 15, 2022

Einlass

19:00 PM

Veranstaltungsort

Orangehouse (Feierwerk)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.