Präsentiert von Intro & MusikBlog

Support: Archie Faulks

Seit Isaac Gracie seinen ersten Song „Lost Words“ auf Soundcloud veröffentlicht hat, gilt er als der kommende Star der britischen Singer/Songwriter-Szene. Der einflussreiche Moderator Zane Lowe spielte das Stück rauf und runter, die Fanschar wuchs in den ersten Monaten exponentiell, die Musikindustrie wedelte mit lukrativen Verträgen. Allein Gracie versank in Selbstzweifel, wusste nicht, was er davon halten und wie er sich nun verhalten solle und fühlte sich so gar nicht auf das Leben als potenzieller Star vorbereitet. Aus diesen widerstreitenden Gefühlen erwuchs sein zweiter Song „Terrified“, und der wurde sofort zum zweiten Hit. Warum, dachte der 23-Jährige, sollte man daraus nicht eine Methode machen? So erzählen die Songs des kommenden Debütalbums von der eigenen Geschichte, bespiegeln das Selbst eines überaus reflektierten jungen Mannes. Und spätestens die EP „The Death Of You & I“ aus dem vergangenen September bewies, dass da ein großer Künstler am Werk ist, viel mehr als ein Gitarre klampfender, introvertierter Lagerfeuermusiker. Er kann auch laut, er malträtiert seine E-Gitarre, er schreit, wo es sein muss, und setzt seine Stimme gewaltig ein. Die familiäre Prägung – Isaacs Mutter ist die Dichterin und Psychoanalytikerin Judith Gracie – und die vielfältigen musikalischen Einflüsse, die von Radiohead über Leonard Cohen, Kurt Cobain, Bob Dylan bis hin zu Tim und Jeff Buckley taten ein übriges und ließen in dem jungen Mann ein überreiches Potenzial reifen. In feinen und  ganz zerbrechlichen Stücken, melodramatischen Hymnen und rohen, kantigen Ausbrüchen breitet der Brite sein komplettes Gefühlsleben vor uns aus. Zusammengehalten wird die Platte dabei von zweien seiner wichtigsten Qualitäten: seiner absoluten Offenheit und seinem Talent für scharfe und elegante Melodien. Isaac Gracie ist wie ein Singer/Songwriter in Camouflage, davon will er uns auch auf seiner kommenden Tour überzeugen.

 

Künstler

Veranstaltungsdatum

Mai 5, 2018

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Kranhalle