ACHTUNG: Das Konzert wurde von der Neuen Theaterfabrik in die Backstage Halle verlegt!

Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Präsentiert von Rolling Stone, curt & M94.5 / Magic Moshroom

 

Support: Taskete!

 

MC50 im November im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums auf Deutschland-Tour

 

Am 30. und 31. Oktober 1968 trat eine Band in Detroit auf die Bühne des Grande Ballroom und rauschte lautstark durch ein Set von enorm aggressiven Stücken. Vier Monate später veröffentlichten MC5 den Live-Zusammenschnitt ihrer beiden Konzerte unter dem Titel „Kick Out The Jams“, und die Welt des Rock war eine andere. Was später unter der eher unbeholfenen Genrebezeichnung Proto-Punk firmierte, nahm hier ihren Anfang (ganz nebenbei empfahl übrigens die Band den Managern ihrer Plattenfirma Elektra eine befreundete Band, die diese sofort für 5000 Dollar unter Vertrag nahmen: Iggy and the Stooges!). Sänger Rob Tyner, die Gitarristen Wayne Kramer und Fred „Sonic“ Smith (der später der Ehemann von Patti Smith werden sollte), Bassist Michael Davis und Schlagzeuger Dennis „Machine Gun“ Thompson haben mit dieser Platte alles revolutioniert. Die kraftvolle Energie, mit der MC5 auf der Bühne alles von sich preisgaben, die politischen Positionen wie Peitschenhiebe, die sie auf und neben der Bühne propagierten, die provokative „Fuck you“-Haltung gegenüber jeglicher Form von Autorität, der offen gelebte Rauschzustand, der wohlgemerkt auch in persönliche Abstürze und einige Gefängnisaufenthalte mündete, der unbedingte Willen, ein Publikum zum Ausrasten zu bringen: All das und noch vieles andere zeichnet diese Platte und diese Band aus. Die Motor City Five standen für das Detroit der prekären Arbeiter, für das Amerika der enttäuschten Hippies, für die militante links-liberale Politik der White Panther Party, für eine neue Musik, die in ihrer gnadenlosen Lautstärke, ihrer inhaltlichen Kompromisslosigkeit und ihrem Aufbruch zu neuen Ufern die revolutionäre Haltung widerspiegelte. „Kick Out The Jams“ hat unzählige Bands und Musiker inspiriert und beeinflusst. Punk, Metal, Indie- oder Alternative Rock würden sich heute anders anhören ohne diese Platte. „Kick Out The Jams“ und MC5 sind Musikgeschichte und Grund das 50-jährige Jubiläum dieser beiden Auftritte zu feiern. Zugegeben, drei Fünftel der Musiker ist tot, und nur Wayne Kramer macht mit seinen 70 Jahren noch aktiv Musik. Er hat vier befreundete Musiker gefragt, ob sie mit ihm auf Jubiläumstour gehen würden. Tatsächlich sagten Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil, Marcus Durant, der Sänger von Zen Guerilla, Bassist Dug Pinnick von King’s X und Fugazi-Drummer Brendan Canty zu ihn auf der „MC50“-Tribute-Tour zu begleiten und gemeinsam einen der ganz großen Momente der Rockgeschichte noch einmal auferstehen zu lassen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Künstler

Veranstaltungsdatum

November 23, 2018

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Backstage Halle