Präsentiert von VISIONS, MINT, Ox-Fanzine & livegigs.de, Sonic Seducer, Rock Antenne und curt

Der Legende nach waren The Damned die erste Punkband Englands. Aber wer ernsthaft behauptet, sich an so etwas noch erinnern zu können, war damals bestimmt nicht dabei. Als der rohe Rock’n’Roll entstand, beeinflusst vom Proto-Punk wie den Stooges und den MC5. Als von den britischen Inseln ausgehend die pure Wucht dieser schnellen und lauten Musik die Welt erschütterte. Als plötzlich alle Künstler*in und Rebell*in sein konnten, wenn man nur wütend genug war. Als ziemlich gesichert gilt, dass sie 1976 mit „New Rose“ die erste Punk-Single und mit „Damned Damned Damned“ auch das erste entsprechende Album aufgenommen haben. Aber ganz gewiss stehen The Damned auch heute noch auf der Bühne. Darunter sind mit Sänger Dave Vanian und Gitarrist Captain Sensible („Wot“? Genau!) noch zwei Mitglieder der Originalbesetzung, während der Basser Paul Gray ja erst 1980 dazukam und Keyboarder Monty Oxymoron sowie Schlagzeuger Pinch Pinching sogar erst um die 25 Jahre dabei sind. Zwischenzeitlich haben die Briten ihr Repertoire deutlich über die obligatorischen drei Akkorde erweitert, wie man auch auf der im Oktober erschienenen Live-Platte „A Night Of A Thousand Vampires“ hören kann. Vanian wird zu Dracula und Nosferatu, die Songs klingen immer noch frisch, der frühe Klassiker „Neat Neat Neat“ wird in Bauhaus‘ „Bela Lugosi‘s Dead“ transformiert; Jim Morrison und The Doors steigen mit „People Are Strange“ aus dem Grab, und natürlich fehlt unter den großen Cover-Versionen keinesfalls das epische „Eloise“. The Damned zeigen auch in der fünften Dekade noch diese Wucht, die Punk einst groß gemacht hat – und wie sehr man diese Energie auch auf andere Genres übertragen kann. Im März 2023 kommen sie zu uns auf Tour.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Künstler

Veranstaltungsdatum

März 12, 2023

Einlass

19:00 PM

Veranstaltungsort

Theaterfabrik

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.